Verpasste Tourismuszuschüsse

Zumindest im Fall der kanarischen Tourismusförderung hat Vergesslichkeit ziemliche Konsequenzen. Die spanische Regierung verteilt dieses Jahr knapp 50 Millionen Euro an die verschiedenen Urlaubsregionen. Einzig die Kanaren gehen diesmal leer aus, weil sie es versäumt haben, die aktuellen Tourismusprojekte zeitgemäss in Madrid vorzustellen. Denn die Vorstellung der geplanten Aktivitäten bildet die Voraussetzung für die Teilnahme am Zuschussverfahren. Diese Zuschussgelder, die von den Kanaren regelrecht verschenkt wurden, werden nun mit Sicherheit an allen Ecken und Enden fehlen.

Infos unter:

Erstellt am: 07.07.2007 18:45 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.