Unverständnis und Entsetzen über Äusserungen von Bischof Bernardo Alvarez

Missbrauch an Kindern in einer nicht nachvollziebaren Art und Weise runter. Die intoleranten und menschenverachtenden Aussagen des Bischofs aus Teneriffa gehen damit eindeutig zu weit! Mit seinen abschätzigen Äußerungen über Homosexuelle und missbrauchte Kinder sorgt der erzkonservative Bischof weit über die Grenzen von Spanien hinaus für Unmut. Die regierenden Sozialisten (PSOE) kritisierten die Äußerungen des Bischofs als völlig unpassend und verantwortungslos. Alvarez vertrete eine fundamentalistische Linie, die selbst streng gläubige Katholiken vor den Kopf stoßen müsste. Der einzige Kommentar des Bischofssitzes gin dahin, dass die Worte von Bischof Bernardo Alvarez aus Teneriffa falsch interpretiert worden seien.

Infos unter:

Erstellt am: 29.12.2007 02:22 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.