Stiefvater gesteht Mord

Lanzarote -Der Mord an Yulisa Antonia Pérez, der dominikanischen Jugendlichen, deren Leichnam vor fünf Monaten auf einer Müllhalde bei Arrecife gefunden wurde, ist aufgeklärt. Der Stiefvater der 18-Jährigen, welcher schon kurz nach dem Verschwinden von Yulisa ins Visir der Fahnder geraten, später aber freigelassen wurde, hat nun nach seiner erneuten Festnahme am vergangenen Donnerstag vor dem zuständigen Ermittlungsrichter in Arrecife, Lanzarote, ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Er habe mit Yulisa über ihre neuen Freunde von den Zeugen Jehovas gestritten, so der Stiefvater im Rahmen seines Geständnisses. Der Streit habe eskaliert, ihm sei schließlich die Hand ausgerutscht. Yulisa habe sich gegen seine Gewalt gewehrt, schließlich habe sich die 18-Jährige nicht mehr bewegt und ihm sei bewusst geworden, daß das Mädchen nicht mehr lebe.

Infos unter:

Erstellt am: 15.04.2008 00:02 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.