Gegen die Gemeinderegierung von El Rosario wird wegen Korruptionsverdacht ermittelt

Teneriffa -Die Gemeinderegierung von El Rosario im Norden Teneriffas steht im Fokus der Ermittler. Die prüfen zur Zeit den Tatbestand der Korruption. Es geht um den Bebauungsplan von El Varadero. Hier soll es bei der Vergabe nicht mit rechten Dingen zu gegangen sein. Dieser Meinung sind Mitglieder der Partei IR-Verdes und haben den Fall ans Licht gebracht. Jetzt prüfen die Ermittler Briefe, Aktenvermerke und Faxe bis ins Jahr 2003 zurück. Sollten die Beamten Beweise finden drohen den Verantwortlichen Haftstrafen von bis zu fünf Jahren.

Infos unter:

Erstellt am: 28.03.2008 01:40 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.