Bruttosozialprodukt gestiegen

Kanarische Inseln -Trotz aller wirtschaftlichen Negativmeldungen, ist das Bruttoinlandsprodukt auf den Kanarischen Inseln im letzten Jahr um 3,8% gewachsen. Auch national hat Spanien insgesamt einen regelrechten Wirtschaftsboom erlebt. Regional betrachtet liegt die Autonomie Aragón mit einem Wirtschaftswachstum von 4,5% an erster Stelle. Das entspricht spanienweit einem Bruttoinlandsprodukt von rund rund 23.500 € pro Kopf. Im europaweiten Vergleich liegt Spanien noch vor vielen seiner europäischen Nachbarn. Die Kanarischen Inseln stehen wirtschaftlich laut dieser Statistik des Nationalen Instituts sogar besser da als viele deutsche Regionen. Das Bundesland Berlin erlebte im letzten Jahr ein Wachstum von 1,8%, Bayern immerhin 2,9%.

Infos unter:

Erstellt am: 28.03.2008 01:41 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.