Älteste kanarische Orgel erklingt wieder

Die Ermita de la Encarnación in Santa Cruz de La Palma beherbergt ein musikalisches Kleinod aus dem 17. Jahrhundert: es handelt sich um eine wertvolle Tischorgel, die von der deutschen Orgelbauwerkstatt Bartelt-Immer in Norden(Ostfriesland) in zweijähriger Arbeit restauriert wurde und nun wieder nach La Palma zurückgekehrt ist.

Diese aus dem 17. Jahrhundert stammende Tischorgel ist wohl die älteste erhaltene Orgel auf den Kanaren. Ungefähr um 1630 ist das Instrument auf die Kanaren gekommen, wo sie im Kloster Santa Catalina in Santa Cruz de La Palma zum Erklingen kam, wie Musikprofessorin Rosario Alvarez (Universität La Laguna) bestätigte. Vor einigen Jahren war die Professorin in der Ermita de la Encarnación auf die in ihre Einzelteile zerlegte Tischorgel gestossen. Das Gehäuse der Orgel war zur Aufbewahrung von Büchern benutzt worden. Obwohl die Pfeifen achtlos herumlagen, konnten dennoch bei der Restaurierung 80 % der antiken Pfeifen wieder verwendet werden. Nachdem die Orgel in der ostfriesischen Werkstatt Bartelt-Immer restauriert worden war, wurde dort eine CD mit dem wunderbaren Klang der antiken Pfeifen aufgenommen.<BR>Die Orgelbauwerkstatt von Bartelt-Immer hat übrigens auch schon im Jahr 2001 die Bebington-Orgel von 1862 aus Santa Cruz de Tenerife restauriert.

Infos unter:

Erstellt am: 09.02.2007 11:09 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.