Wenig Wasser in Spaniens Stauseen

Nach jüngsten Angaben des Umweltministeriums befinden sich derzeit nur noch insgesamt 29.735 Kubikhektometer in den Stauseen, so dass diese nur zu 54,9% ihrer Kapazität gefüllt sind. Damit ist der Wasserstand seit der letzten Messung um weitere 91 Kubikhektometer gesunken. Trotz des dramatischen Tiefstands zeigt sich das Umweltministerium optimistisch und hofft auf baldige Regenfälle. Umweltministerin Cristina Narbona weist dennoch darauf hin, dass Spanien derzeit bereits das dritte Jahr einer bislang nie dagewesenen Dürre durchlebt.

Infos unter:

Erstellt am: 11.01.2007 09:48 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.