Skateboardpark in Los Realejos für 182.000 Euro genehmigt

Teneriffa -Das Rathaus von Los Realejos hat kürzlich den Bau der ersten Piste für Rollschuhe und Skateboards dieser Ortschaft in Höhe eines Gesamtbetrags von 182.445 Euro genehmigt. Das Unternehmen Falisa wird mit den Bauarbeiten auf dem an der Calle La Carrera und dem Städtischen Pavillon gegenüber gelegenen Gelände, neben dem zukünftigen Rocodrom, beauftragt, so dass diese Zone in ein Freizeitgelände unterschiedlichster sportlicher Aktivitäten für alle Altersstufen verwandelt wird, wie die Stadträtin des Departements für Jugend, Luisa Salazar, mitteilte. Die Piste von Los Realejos wird sich auf einer Fläche von etwas über 845 Quadratmetern erstrecken und aus acht verschiedenen Modulen bestehen, die ermöglichen, eine große Vielfalt von sportlichen Aktivitäten auszuführen. Außerdem wird der Unterbau mit vier Beleuchtungspfosten ausgestattet. Idee und Projekt für den ersten Skateboard- und Rollschuhpark in Los Realejos stammen von den Jugendlichen dieser Gemeinde selbst und wurden nachträglich von der Vereinigung für Projekte und Bauarbeiten (Unidad de Proyectos y Obras) der Stadtregierung überprüft und angepasst.

Infos unter:

Erstellt am: 20.08.2007 07:34 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.