Santa Cruz de La Palma hat noch 30.000 Euro Schulden von der Bajada 2005

mit welchem das finanzielle Kapitel der Bajada 2005 definitiv abgeschlossen werden soll, ist für die Begleichung der Rechnung des Unternehmens bestimmt, das mit dem Einsatz der verschiedenen Sicherheitsdienste beauftragt war. Das Rathaus von Santa Cruz de La Palma hatte vor, diesen Schuldenbetrag in der Zeit und Form zu begleichen, wie man es in der Budgetierung für die Bajada 2005 geplant hatte. Schließlich hat sich die Regierungsfraktion jedoch dazu entschieden, den oben genannten Betrag dafür einzusetzen, um den Kostenaufwand im Gesundheitswesen (wie Krankenwagen und Krankenhaus) zu decken, wie es auch die Regierung der Kanarischen Inseln verlangt hatte.

Infos unter:

Erstellt am: 08.08.2007 09:32 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.