Proteste gegen die Schließung von TVE auf den Kanaren

Kanarische Inseln -Die Proteste gegen die Schließung des spanischen Fernsehens TVE auf den Kanarischen Inseln gehen bis vor die Europäische Kommission. Eine Gruppe von 14 Mitarbeitern war Ende Juni nach Brüssel gereist, um die EU-Kommission aufzufordern, die Schließung des öffentlichen Fernsehsenders TVE auf den Kanaren zu überprüfen. Die Mitarbeiter legten der EU-Kommission eine Sammlung von 200.000 Unterschriften vor, die sich gegen die Schließung von TVE aussprechen. Die Aktion der Mitarbeiter war ungewöhnlich. Erstens weil solche Bitten normalerweise per Post eingehen und zweitens weil die Mitarbeiter in typisch kanarischen Trachten und mit Lucha-Canaria Gepäck nach Brüssel reisten. Nachdem sie dem Präsidenten der EU-Kommission das Unterschriften-Dokument überreicht hatten, realisierten sie an gleicher Stelle vor den Pforten des Parlaments ein Demonstration von Lucha del Palo und Lucha Canaria. Nach dem Sommer soll jetzt über die Schließung entschieden werden.

Infos unter:

Erstellt am: 19.07.2007 07:41 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.