Operation gegen die Mafia auf Teneriffa

In einer großangelegten Polizeioperation auf Teneriffa konnten am 20. Januar zehn Rumänen und ein Spanier festgenommen werden. Ersten Erkenntnissen zufolge war die Bande auf die Insel gereist, um einen bekannten Mafiaboss zu entführen und möglicherweise umzubringen. Als die Männer in das Haus des Italieners in Los Realejos eindrangen, fanden sie jedoch nur seine Frau und die Tochter vor und nahmen sie als Geiseln. Die Polizei, die ihre Handys abhörte, bekam Wind davon und stürmte das Haus. Gleichzeitig schlugen die Beamten in La Laguna und Los Abrigos zu, wo sich der Rest der Bande aufhielt.

Infos unter:

Erstellt am: 14.02.2007 10:26 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.