Gabriel Cisneros -Mitbegründer der Spanischen Verfassung gestorben

Debatte über den Zustand der Nation mitzuverfolgen.
Einen Monat früher, am 14. Juni, anlässlich des feierlichen Aktes zum XXX. Jahrestag der ersten allgemeinen Wahlen von 1977, welchen der spanische König präsidierte, wurde Cisneros die Hommage zuteil, dass der Kongress und der Senat diesen Tag als denjenigen der sieben Gründer der Spanischen Verfassung nannten. König Juan Carlos und Königin Sofía sowie der Prinz von Asturien hatten Gabriel Cisneros besonders herzlich begrüßt, welcher wegen seiner Krankheit im Rollstuhl zu dem feierlichen Akt kam.
Cisneros wurde in Tarazona (Saragossa) am 14. August 1940 geboren und ist in Recht lizenziert. Er wurde als Abgeordneter der UCD (Unión de Centro Democrático) in den ersten allgemeinen Wahlen der Demokratie vom 15. Juni 1977 gewählt und konnte seinen Abgeordnetensitz durch alle Legislaturperioden hindurch halten, außer in der dritten. Nachdem er als Abgeordneter in den Wahlen von 1979 wieder gewählt worden war, wurde er am 2. Juli desselben Jahres Opfer eines von der ETA begangenen Anschlags. Eine schwere Verletzung im Magenbereich und am linken Bein waren die Folgen.

Infos unter:

Erstellt am: 28.07.2007 09:12 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.