Erste Bootsflüchtlinge im neuen Jahr auf Teneriffa und Lanzarote angekommen

Doch die Realität sieht anders aus. Nach der Erstversorgung durch das Cruz Roja werden die Afrikaner von der Policia Nacional kontrolliert und dann in Ãœbergangsheimen untergebracht, bis sie dann letztlich wieder in ihre jeweiligen Heimat- bzw. Herkunftsländer abgeschoben werden. -Nur wenige Stunden später, am Neujahrstag, erreichte auch die erste Patera die Kanarischen Inseln. Im Hafen von Arrecive auf der Kanaren Insel Lanzarote legte ein Patroullienboot der Guardia Civil mit einer Patera im Schlepp an. Das kleine Holzboot mit insgesamt 28 Menschen aus Nordafrika an Bord war von der marokkanischen Küste aus in Richtung Kanaren gestartet und wenige Seemeilen vor der Küste vom Radar der Guardia Civil entdeckt worden.

Infos unter:

Erstellt am: 02.01.2008 00:44 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.