El Tanque und Garachico fordern dringend einen Kinderarzt

Gesundheitszentren dieser Ortschaften hält. Die zwei Gemeindevertreter erklärten, dass sie im vergangenen August von dem Direktor der Zona Básica de Salud, Marcos Farrays, der die Gemeinden von Icod de los Vinos, Garachico und El Tanque gut kennt, dahingehend informiert worden seien, dass während dieses Monats die Sprechstunde der Kinderheilkunde im Centro de Salud von Icod de los Vinos stattfinden würde, weil der Kinderarzt, der gewöhnlich die Gemeinden von El Tanque und Garachico betreut, in den Ferien sei. Sie betonten, dass dies zwar eine unhaltbare Situation gewesen sei, sie aber dieser Möglichkeit zustimmen mussten, da es sich nur um einen begrenzten Zeitraum von 30 Tagen handelte. Nun aber würde das Problem immer noch andauern, weshalb sie jetzt nicht mehr bereit sind, dies weiterhin zu zulassen. Ramón Miranda und Faustino Alegría versicherten, dass bis zum 20. September beide Gemeinden ohne einen Kinderarzt waren und dass sie bis jetzt die Ursachen des Fehlens dieser für Familien so wichtigen gesundheitlichen Dienstes noch nicht kennen. Deshalb fordert die Abteilung für Gesundheitswesen eine unmittelbare Lösung in Form der Anstellung eines Kinderarztes für die Gemeinden El Tanque und Garachico. Die Bürgermeister teilten mit, dass zahlreiche Eltern und Mütter beider Gemeinden bereit seien, Unterschriften zu sammeln, um diese dringende Dienstleistung zu beanspruchen. Beide unterstrichen, dass sie ihre Einwohner darin unterstützen werden, ihre gerechtfertigten Ansprüche durchzusetzen, da Gesundheit ein soziales und allgemein grundlegendes Bedürfnis sei, und infolgedessen jeder ein Recht auf sie hat – umso mehr, wenn es um Kinder handelt.

Infos unter:

Erstellt am: 22.09.2007 08:59 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.