Auf den Kanaren fehlen 600 Ärzte

Kanarische Inseln -Patientenverbände kritisieren weiterhin das schlechte Gesundheitssystem der Kanaren. Gemäss einer aktuellen Statistik fehlen auf den Inseln dringend 600 Ärzte, davon 450 Allgemeinmediziner und 150 Spezialisten. Die Wartezeiten, selbst für einen ganz normalen Arztbesuch, sind enorm, bei vielen Spezialisten bekommt man über das staatliche Gesundheitssystem erst Monate später einen Termin, auf Untersuchungen warten Patienten dann weitere Wochen oder Monate. Die Wartezeiten sind mit Abstand die längsten in ganz Spanien, im Vergleich verfügen die Inseln über die geringste Anzahl an Ärzten pro Einwohner. Der Ärzteverband klagt seit Jahren über einen Mangel an praktischen Ärzten und an Fachärzten auf den Inseln, viele der ausgebildeten Mediziner üben ihren Beruf auf dem spanischen Festland aus, die Kanaren sind für sie wegen der schlechteren Bezahlung und der längeren Arbeitszeiten nicht interessant.

Infos unter:

Erstellt am: 30.03.2008 00:42 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.