220 Flüchtlinge auf den Kanaren angekommen

Boot mit 8 Immigranten kam auf Gran Canaria an. In dem Boot waren 7 Minderjährige. Ganz offensichtlich wird von Flüchtlingen die Tatsache ausgenützt, dass der Atlantik im Moment ausserordentlich ruhig ist und es kaum Wellengang gibt. Zur selben Zeit als die Flüchtlinge ankamen, wurden fünf der neun Marokkaner, die am 7. September an der Küste vor Gran Canaria ertranken in ihrer Heimat beigesetzt. Bisher konnten noch keine Flüchtlinge im Beisein ihrer Familien bestattet werden. Die Verunglückten werden meistens anonym auf kanarischen Friedhöfen beigesetzt.

Infos unter:

Erstellt am: 02.10.2007 22:12 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.