Zwischenlandung mit happigen Folgen

Teneriffa -Ein Flugzeug musste am Freitag auf dem Weg von Salvador de Bahia nach Madrid auf Teneriffa zwischenlanden. Grund war ein Passagier, der die Crew terrorisiert und die Flugpassagiere damit in Gefahr gebracht hat, so die offizielle Stellungnahme der Flughafenverwaltung. Der 35jährige Italiener scheint bereits vor Antritt der Reise angetrunken gewesen zu sein. Wenige Stunden nach dem Start begann er an Bord der Maschine zu randalieren. Er ist bei der Landung auf Teneriffa verhaftet worden. Ihm droht jetzt eine saftige Geldstrafe.

Infos unter:

Erstellt am: 05.04.2008 21:03 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.