Verschönerungsplan für Stadtviertel von Santa Cruz

Die Realisierung des vom Rathaus von Santa Cruz für seine Vororte in Angriff genommenen Verschönerungsplans hat mit den Stadtvierteln Salud Alto, César Casariego und Los Gladiolos begonnen. Mit dem Programm beabsichtigt man, Plätze, Parks, Bürgersteige und Gärten zu verbessern. Die Arbeiten zur Verschönerung betreffen insgesamt eine Fläche von 387.537 Quadratmetern, ein Gebiet wo ungefähr 8.000 Einwohner leben.
Santa Cruz de Tenerife -Eine der Neuigkeiten im Stadtviertel Salud Alto ist, dass an den Zugangsportalen der Gebäude die großen Nummern, die jedem Häuserblock eine gewisse Besonderheit geben, neu gestrichen worden sind. Bei einigen Kinderspielplätzen sollen spezielle Spieltische für Schach und Dame aufgestellt werden. Viele Grünzonen werden mit Bänken versehen, damit sich die Bewohner nicht mehr auf Mäuerchen setzen müssen, sondern die frische Luft, die Vegetation oder einen Plausch mit Freunden auf angenehmere Weise genieβen können. Nur sehr wenige wissen, dass es im Stadtviertel César Casariego einen Park für Openair-Konzerte von erster Güte gibt, welcher die höchsten Beleuchtungsinstallationen (mit einer Höhe von 15 Metern) auf den Kanarischen Inseln besaβ. Der Park, der nun verlassen und unbenutzt ist, dient heute -mit Zugangsrampen und Leitern versehen -als Abstellplatz für die Gärtnerei und das städtische Mobiliar. Die Plätze an den Straβen Dácil-Vilar-Borges und Tagore sind erneuert worden. Die Zugänge zu den Erholungsplätzen und Grünzonen sind in diesem Ort meistens mit riesigen Rampen ausgestattet. Im Stadtviertel Los Gladiolos ist die Umgebung des Gymnasiums mit Holzplatten umgestaltet worden, was nicht nur ästhetischer aussieht, sondern auch das soziale Umfeld und die Sicherheit im Ort verbessert hat. Der ganze Boden ist neu belegt worden. Auf den Fliesen, mit denen der Gehsteig erneuert wurde, sind Echsen (Chichorros: Echsen mit einer Länge von 45 cm) abgebildet. Nach Meinung der lokalen Behörden habe sich das ehemals eintönige Stadtbild verändert, wobei diese Neugestaltung sehr zur Verbesserung der Lebensqualität für die Bewohner beigetragen hätte. Der durch das Rathaus von Santa Cruz ausgeführte Verschönerungsplan, auch “Planes de Barriosâ€? (Stadtviertel-Pläne) genannt, wird in Etappen in Angriff genommen. Salud Alto, César Casariego und Los Gladiolos sind die Vorreiter der sanierten Gebiete, in denen die Arbeiten begonnen wurden. Salud Alto ist das erste Projekt, bei welchem die Verschönerung der Umgebung auf den ersten Blick erkennbar ist. Die Sanierungsarbeiten in diesem Gebiet sind schon beendet, obwohl der Dienstleistungsvertrag beim Rathaus von Santa Cruz noch nicht eingegangen ist. Das hat damit zu tun, dass man die Realisierung der Verschönerungspläne nicht so sehr von den Infrastrukturen wie im Fall Urban de San Andrés abhängig macht, sondern eher machbare Lösungen sucht, um die Lebensqualität in den Quartieren zu verbessern. Nur die Bauwerke, die sich in einem schlimmen Zustand befinden, sollen verändert werden, die akzeptablen Objekte bleiben so wie sie sind. In Salud Alto – mit einer Investition von 3.364.968 Euro – sind die Straßenerneuerung, die Beseitigung der Bordsteine, um die Zugänge leichter zu machen, die Verbesserung von Beleuchtung und Asphaltierung sowie die Entfernung von Materialien auf den Bürgersteigen in Angriff genommen worden. Es gibt auch eine neue Gärtnerei und neue Unterkunft für das städtische Mobiliar. Die neuen Spielplätze sind äußerst beliebt. Für die Bauarbeiten von César Casariego, welche Ende Mai abgeschlossen sein werden, wurden 4.768.263 Euro investiert. Obwohl diese länger gedauert haben als vorgesehen, sind die Verantwortlichen mit den Ergebnissen zufrieden. In César Casariego sind 21.000 Quadratmeter Belag für Gehsteige, 2.000 Kubikmeter Baumaterial für Steinmauern, 1.600 Quadratmeter für Kopfsteinpflaster, “Rote Ascheâ€? für eine Fläche von 900 Quadratmetern Sandtennisplätzen, Lichtquellen und Bepflanzung an den Straßen verwendet worden. 3.300 Quadratmeter beschädigter Straβenabschnitte wurden neu asphaltiert. Die Spielplätze sind gemäβ Verbesserungs- und Verschönerungsplänen unerlässlich, weshalb man eine Fläche von 350 Quadratmetern dafür eingeplant hat. Für die Sanierung des Stadtviertels Los Gladiolos wurden 4.525.727 Euro aufgewendet. Die Veränderungsmaβnahmen sind zur Zufriedenheit der Einwohner schon fast fertig gestellt, nicht zuletzt auch weil freie Zonen hinzugewonnen werden konnten.

Infos unter:

Erstellt am: 16.05.2007 11:35 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.