Vermisster Surfer tot geborgen

Gran Canaria -Nach mehreren Tagen vergeblicher Suche haben Beamte der Guardia Civil vor Gran Canarias Küste endlich die Leiche des vermißten Surfer geborgen. Mitarbeiter der Grupo Especial de Actividades Subacuáticas, kurz GEAS, haben den Körper gestern vor dem Strand vom Barranco de Ojos de Garza im Wasser treibend entdeckt. Warum die Leiche erst nach 5 Tagen entdeckt wurde ist unklar. Der 21-jährige aus Uruguay wurde bereits seit letzter Woche vermißt. Als letztes hat ein Freund Julio F. gesehen, der mit ihm beim Bodyboarden im Wasser war. Meterhohe Wellen und aufgewühltes Wasser erschwerten die Suche.

Infos unter:

Erstellt am: 12.03.2008 00:14 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.