Streik im Gesundheitswesen

Kanarische Inseln -In den Krankenhäusern und Centros de Salud haben gestern die Angestellten die Arbeit für zwei Stunden niedergelegt. Rund 24.000 medizinische Mitarbeiter protestierten gegen die aktuellen Arbeitsbedingungen. Die Streiks sollen am 24., 29. und 31. Januar wiederholt werden. Der Streik betraf alle öffentlichen medizinischen Einrichtungen. Private Praxen und Krankenhäuser waren von den Streiks nicht betroffen. Seit nunmehr zwei Jahren führen Gewerkschaften mit dem kanarischen Gesunheitsministerium einen offenen Dialog für bessere Arbeitsbedingungen. Die Arbeitnehmer auf dem Archipel fordern ähnliche Arbeitszeiten und Gehälter wie sie auf dem Festland tariflich vereinbart sind. Dort liegen Löhne und Gehälter weit über dem kanarischen Durchschnitt.

Infos unter:

Erstellt am: 24.01.2008 01:27 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.