Spanier gewinnt 76 Millionen Euro bei der Lotterie EuroMillions

In dem nur 6.500 Einwohner zählenden Ort kennt sich schließlich fast jeder. Montefrío ist eine ärmere Gemeinde in der andalusischen Provinz in der Nähe von Granada, die vor allem vom Olivenanbau lebt. Deshalb wurde darauf spekuliert, dass der Gewinner ein Landwirt sein könnte. Bürgermeisterin Remedios Gámez äußerte die Hoffnung, der neue Millionär werde einen Teil des Geldes in dem Ort investieren. Der Glückspilz hatte an der Lotterie EuroMillions teilgenommen, die in mehreren europäischen Ländern gespielt wird.

Infos unter:

Erstellt am: 29.01.2008 12:06 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.