Schweres Erdbeben in Peru

durch die Rettungskräfte. Zahlreiche verängstigte Menschen verbrachten die Nacht im Freien. Die Erdstöße hatten bereits Mitte vergangener Woche zahlreiche Gebäude und Straßen in der Küstenregion Ica zerstört sowie die Stromversorgung und das Telefonnetz in Teilen des Landes lahmgelegt. Sogar in der Hauptstadt Lima schwankten die Hochhäuser und versetzten die Menschen in Panik.

Infos unter:

Erstellt am: 20.08.2007 07:08 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.