Marokko-Fähre von Naviera Armas unrentabel

allerdings mit Auflagen – und genau diese sind laut der Pressemitteilung auch der Grund für die fehlende Rentabilität. Die Reederei darf lediglich Passagiere zwischen Fuerteventura und Tarfaya transportieren, Waren und Güter jedoch nicht. Seit Beginn des Fährverkehrs zwischen den beiden Häfen hat die Reederei zwar 7.500 Passagiere auf den Fähren registriert. Für schwarze Zahlen reicht diese Zahl aber nicht aus. Die Reederei fordert jetzt eine Nachbesserung der Vereinbarung und droht mit Einstellung der Verbindung.

Infos unter:

Erstellt am: 16.03.2008 00:58 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.