Juan Fernando Lopez Aguilar neuer Präsident der kanarischen Sozialisten

Gast beim Parteitag war auch der spanische Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero. Er hat in seiner Rede auf die große Bedeutung einer guten Beziehung zwischen den Inseln und Madrid hingewiesen, die Beziehungen zwischen dem Vorsitzenden der kanarischen Regierung, Paulino Rivero von der CC und der Regierung in Madrid sind derzeit etwas eingefroren, Zapatero hat am Parteitag versprochen, an diesen Beziehungen wieder aktiv zu arbeiten, aus Respekt zu den kanarischen Wählern und Wählerinnen. Aufhorchen ließ Zapatero im Rahmen seiner Rede auch mit einem anderen Thema. Sozusagen als kleine Vorschau auf das Wahlprogramm für die Parlamentswahlen 2008 hat Zapatero ein paar Punkte aus dem Wahlprogramm vorgestellt, darunter die Forderung für einen gesetzlich geregelten Mindestlohn von 800 Euro. Gerade in den einkommensschwächeren Regionen Spaniens, wie den Kanaren, könnten die Sozialisten damit bei den Wahlen punkten.

Infos unter:

Erstellt am: 23.10.2007 00:05 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.