Fährverbindung nach Madeira

Nach dem letztjährigen Erfolg der Sommerfährroute Teneriffa-Madeira hat die Reederei Naviera Armas angekündigt, dass diese Verbindung ab Mitte Juni 2007 erneut angeboten werden wird.

Die nagelneue Fähre Volcán de Tamadaba, die erst im Herbst letzten Jahres vom Stapel gelaufen ist, wird auf dieser Strecke fahren. Abfahrt wird jeden Samstag um 22.00 Uhr vom Hafen Santa Cruz de Tenerife sein. Ankunft in Funchal ist am darauffolgenden Tag um 8.00 Uhr. Zurück nach Teneriffa geht es um 19.00 Uhr, wo die Fähre gegen 10.00 Uhr am Montag einläuft. Im vergangenen Jahr bot Naviera Armas die Route von Gran Canaria aus an. In diesem Sommer beginnt die Reise in Santa Cruz de Tenerife. Ein Sprecher der Reederei wies darauf hin, dass auf Passagiere von anderen Inseln der Provinz Teneriffa keine zusätzlichen Kosten für die Beförderung bis zum Abfahrtshafen Santa Cruz zukommen werden. <BR>Die Preise sind erfreulicherweise auf dem Vorjahresniveau geblieben. Das Fährticket kostet 50 Euro pro Person und Strecke, mit Kabine steigt der Preis auf 95 Euro. Der Transport eines Pkws wird mit weiteren 95 Euro berechnet. Für Gruppenreisen gibt es Rabatte. Die neue Fähre Volcán de Tamadaba, die auf dieser Strecke zum Einsatz kommen wird, ist die bisher größte der Armas-Flotte. Die Doppelendfähre ist knapp 155 Meter lang, bietet Platz für 1.000 Passagiere und bis zu 500 Pkws. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 24 Knoten braucht sie für die Fahrt nach Madeira knappe 10 Stunden.

Infos unter:

Erstellt am: 23.02.2007 11:20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.