Erste Aussagen der in der vergangenen Woche entdeckten blinden Passagiere

Gran Canaria -Die 8 im Hafen von Las Palmas entdeckten blinden Passagiere des Frachtschiffes Mira haben gestern vor Gericht ausgesagt. Die 8 Menschen sind in der Vorwoche bei Routinekontrollen im Frachtraum des Schiffes entdeckt worden, sie waren mit Handschellen gefesselt, ihr Gesundheitszustand war sehr kritisch. Nach eigenen Aussagen haben die Flüchtlinge mehrere Wochen im Frachtraum der Mira verbracht. Sie stammen aus Afrika, vermutlich aus dem Sudan und Sierra Leone. In Dakar konnten sie unbemerkt an Bord des Schiffes gelangen, sind aber kurz darauf von der Besatzung entdeckt worden. Die blinden Passagiere wurden über Wochen hinweg im Frachtraum gefangen gehalten, was mit ihnen geschehen sollte, ist unklar. Der Kapitän des Frachtschiffes muss sich jetzt vor Gericht verantworten.

Infos unter:

Erstellt am: 23.04.2008 00:02 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.