Erfolgreich angekurbelte der Geburtenrate

Kanarische Inseln -424 Millionen Euro hat die spanische Regierung bereits seit Einführung der Babyprämie an frischgebackene Eltern ausbezahlt. Damit entwickelt sich das Projekt erfolgreich. Allein auf den Kanaren wurden im vergangenen Monat 3,7 Millionen Euro für 1.545 kanarische Familien bezahlt. Dafür gibt es Platz sieben im spanienweiten Vergleich. Die meisten Kinder seit Einführung der Babyprämie in Spanien, wurden in Andalusien geboren, gefolgt von Katalonien, Madrid, Valencia, Baskenland und Galizien. Im letzten Jahr hat die spanische Regierung den ersten Schritt getan, die Geburtenrate im Land wieder anzukurbeln. Jedes Neugeborene erhält daher eine einmalige Unterstützung von 2.500 Euro. Auch Nichtspanier können in den Genuss der Babyprämie kommen. Die Mutter muss lediglich mindestens zwei Jahre in Spanien wohnhaft sein. Mehr Informationen sind unter www.agenciatributaria.es zu finden.

Infos unter:

Erstellt am: 06.02.2008 01:12 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.