Ehemaliger Polizeichef verurteilt

Teneriffe -Ein Gericht von Santa Cruz de Tenerife hat am Donnerstag acht Personen zu durchschnittlich 8 Jahren wegen Drogendelikten verurteilt. Unter den verurteilten befindet sich auch ein ehemaliger Polizeichef der Policia Nacional. Er war dafür verantwortlich, dass während einer Polizeiaktion in La Laguna drei Kilo Kokain verschwanden und weiterverkauft wurden. Der Fall sorgte vor vier Jahren für viel Aufruhr, weil der damalige Polizeichef sich schon jahrelang durch Schmiergelder bestechen ließ und in der Drogenszene einschlägig bekannt war. Bei einem vorgesehenen Drogenverkauf im Jahr 2003 wollte einer der Mitangeklagten seinen Geschäftspartner verraten, um sich der drei Kilo Kokain bemächtigen zu können. Der Polizeichef organsierte alles und inszenierte die Festnahmen. Das Kokain behielt er aber selbst.

Infos unter:

Erstellt am: 22.07.2007 13:42 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.