Deutscher erhält 15 Jahre Gefängnis wegen Tötung

Gran Canaria -15 Jahre Haft – Zu diesem Urteil is die Jury in Las Palmas auf Gran Canaria im Fall des ermordeten Deutschen Frank Jäger gekommen. Der Täter, ebenfalls Deutscher, hatte im August 2005 auf Fuerteventura das Opfer mit mehreren Messerstichen umgebracht. Zeugenaussagen zu folge hatten die beiden seit Monaten Streit wegen des Kaufs einer Yacht. Die Staatsanwaltschaft forderte eingangs 20 Jahre Gefängnis. Doch ein geplanter Mord konnte ihm nicht nachgewiesen werden. Nun geht der Täter wegen Tötung fünf Jahre weniger hinter Gitter. Den Hinterbliebenen muss er 120.000 Euro Entschädigung zahlen.

Infos unter:

Erstellt am: 01.12.2007 00:20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.