CC will Arbeitsmarkt für Einwanderer einschränken

Kanarische Inseln -Die Coalición Canaria (CC) sorgt mit einer Forderung für den Arbeitsmarkt erneut für Aufsehen. Der zuständige Minister für Arbeit der kanarischen Regierung, Jorge Rodriguez, will den Arbeitsmarkt für Zuwanderer weiter einschränken. Konkret fordert der Minister eine gesetzliche Regelung, die Arbeitslose, die seit mindestestens 3 oder mehr Jahren auf den Inseln leben, bei der Einstellung bevorzugt. Grund für die Forderung ist gemäss dem kanarischen Arbeitsminister die massive Zuwanderung auf den kanarischen Arbeitsmarkt, vor allem aus Billiglohnländern. Die Forderung ist auch innerhalb der Regierung umstritten. Auf den Kanaren liegt die Arbeitslosigkeit derzeit bei 9,7 %, das heisst zwei Prozentpunkte über dem spanischen Durchschnitt.

Infos unter:

Erstellt am: 10.10.2007 02:34 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.