80 Flüchtlinge vor Gran Canaria geborgen

Die Afrikaner sassen zusammengekauert am Boden des Flüchtlingsbootes, als das SAR-Flugzeug darüber hinwegflog. Es dauerte knapp 1.5 Stunden bis die Seerettung das inzwischen manövrierunfähige Flüchtlingsboot erreichte und die 80 Insassen in einer riskanten Aktion an Bord nehmen konnte. Die Flüchtlinge waren allesamt bei guter Gesundheit. Die Zahl der auf den Kanaren angekommenen illegalen Einwanderer ist in diesem Jahr mit insgesamt 11.400 Menschen massiv zurückgegangen. Im Jahr 2006 hatten die Behörden auf den zu Spanien gehörenden Inseln westlich von Marokko die Rekordzahl von 31.000 illegalen Einwanderern verzeichnet.

Infos unter:

Erstellt am: 23.12.2007 03:06 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.