2 Flüchtlinge überlebten gefährliche Ãœberfahrt nicht

Teneriffa -Auf Teneriffa ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erneut ein Flüchtlingsboot eingetroffen. Allerdings überlebten zwei der insgesamt 56 Insassen die gefährliche Ãœberfahrt nicht. Das Cayuco legte am frühen Morgen unbemerkt direkt im Hafen von Los Cristianos an. Die Küstenwache hatte das Boot zuvor offensichtlich nicht gesichtet. Nach Eintreffen wurde sofort das Rote Kreuz alarmiert, das die Flüchtlinge medizinisch versorgte. Die Ãœberlebenden gaben an, dass für die beiden Todesopfer wohl die Anstrengung und Strapazen der Ãœberfahrt zu viel gewesen waren, der Versuch sie wieder zu beleben blieb erfolglos. Einige der Immigranten hatten versucht noch vor dem Eintreffen der Polizei im Hafen zu fliehen.

Infos unter:

Erstellt am: 07.03.2008 01:22 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.